IMG_1016_2000x1333.JPG
16.März
20:00 Uhr
Frankurter Dom

Heike Heilmann (Sopran)
Birgit Schmickler (Alt)
Georg Poplutz (Evangelist, Tenor)
Stefan Grunwald (Jesus, Bass)
David Pichlmaier (Pilatus, Bass-Arien)
Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom
Neumeyer Consort
Andreas Boltz (Leitung)


Johann Sebastian Bach
Johannespassion BWV 245


Eintritt: 10-35 Euro
Schirmherrin: Eva Wunsch-Weber
Mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Volksbank

Dauer des Konzertes ca. 110 Minuten


Die Johannespassion ist die früheste der heute bekannten Passionsmusiken Bachs und wurde im Karfreitagsgottesdienst 1724 in der Leipziger Thomaskirche uraufgeführt. Ihre Handlung wird von vier verschiedenen Sichtweisen getragen: Die in der Bibel aufgezeichnete Handlung der Passion Christi, vorgetragen durch den Evangelisten und die dramatischen „Turba-Chöre“ der Beteiligten, die persönliche Betrachtung des einzelnen Gläubigen in den Arien, die Andachtsperspektive der Gemeinde in den Chorälen und die Belehrung des Christen durch die Eingangs- und Schlusschöre. Diese formale Vielfalt schließt Bach in genialer Art und Weise zu einer nahezu zweistündigen opernhaften Dramatik zusammen, welche Ausführende wie Zuhörende gleichermaßen erschüttert hinterlässt.

Copyright © 2018 Frankfurter Domkonzerte

Impressum & Datenschutz